mygym.one App

Proteinriegel Test: Ochsenriegel von Ochsenstolz

Proteinriegel Test: Ochsenriegel von Ochsenstolz
[Gesamt:5    Durchschnitt: 4.8/5]

Der Proteinriegel von Ochsenstolz im Test.

Wer effektiv Muskeln aufbauen möchte, muss darauf achten, genug Eiweiß zu sich zu nehmen. Ohne Eiweiß kein Muskelaufbau. Oftmals ist es jedoch nicht ganz einfach, die nötige Menge Protein zu sich zu nehmen. Hier helfen Proteinriegel. Wir haben uns den Proteinriegel von Ochsenstolz für dich genauer angesehen.

Woraus besteht der Proteinriegel?

Wir beginnen unseren Test mit den harten Fakten: Was ist eigentlich drin im Ochsenriegel. Erfreulich ist hier, dass der Ochsenriegel ein Bio-Produkt ist. Er besteht aus 100% Rindfleisch, Meersalz, Dextrose, Gewürzen, Reifekulturen und einer essbaren Hülle aus Rinderkollagen. Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker bleiben draußen.

Die Nährwerte können sich sehen lassen:

Nährwerte pro 100gpro Packung (50g)
 Brennwert 882 kJ / 209 kcal 441 kJ / 104,5 kcal
 Protein 40g 20g
 Fett 5g 2,5g
 – davon gesättigte Fettsäuren 1,3g 0,6g
 Kohlenhydrate 1g 0,5g
 – davon Zucker 0g 0g
 Salz 4g 2g
 Ballaststoffe 0g 0g

Geliefert werden die Riegel einzeln verpackt – sehr praktisch, um sich einen oder zwei für die Arbeit mitzunehmen.

Woher kommt das Rindfleisch?

Die Rinder, die für den Ochsenriegel verarbeitet werden, leben ganzjährig im Freien. Das Futter kommt ohne Gentechnik aus. Diese außerordentlich guten Bedingungen finden wir großartig und bilden sicher auch die Grundlage für die Qualität des Bio-Proteinriegels. Wir möchten diesen Aspekt nochmal hervorheben: Die Haltung der Tiere ist außerordentlich gut und bei Weitem keine Selbstverständlichkeit.

Wie schmeckt der Ochsenriegel?

Einen Geschmack zu beschreiben ist keine leichte Angelegenheit, denn Geschmack ist immer eine sehr individuelle Angelegenheit – wir möchten es trotzdem versuchen: Vorneweg – wir finden den Ochsenriegel super lecker. Am besten lässt sich der Geschmack wohl mit einer Mischung aus Salami und Bifi beschreiben. Der Proteinriegel ist ziemlich bissfest und relativ würzig. Wer vor oder nach dem Training noch einen kompakten Energie-Kick braucht, kommt hier in jedem Fall auf seine Kosten.

Bei uns liegt der Ochsenriegel immer griffbereit und ist perfekt auch als kleiner Snack zwischendurch: Lecker und ratz-fatz weg. 🙂

Was kostet der Proteinriegel?

Eine wichtige Frage bei Verbrauchsprodukten wie Proteinriegeln ist natürlich der Preis. Dieser liegt etwas über den industriell gefertigten Riegeln. Das ist dem Umstand geschuldet, dass die Zutaten, die Produktionsbedingungen und die Tierhaltung mehr kosten als bei Fleisch aus Massentierhaltung.

Glücklicherweise gibt es den Ochsenriegel in verschiedenen Packungsgrößen. Der 5er-Pack liegt zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels bei 17,90 € – der 10er-Pack bei 34,90 €.

Das Fazit zum Proteinriegel-Test

Trotz des etwas höheren Preises möchten wir eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen. Der Riegel ist geschmacklich wirklich toll und die Qualität der Zutaten rechtfertigt den höheren Preis. Natürlich gibt es andere Produkte auf dem Markt, die eventuell auch günstiger sind, aber nicht in dieser Qualität. Natürlich spielt der Preis immer auch eine Rolle, aber am Ende zählt für uns, was genau wir da unserem Körper zuführen. Und hier schlägt sich der Ochsenriegel von Ochsenstolz richtig gut.

Für uns ist der Ochsenriegel DER Proteinriegel für Fleischfans. Absolute Empfehlung!

Kaufen kannst du den Proteinriegel zum Beispiel hier:

Ochsenriegel im 10er Pack bei Amazon

Ochsenriegel im 5er Pack bei Amazon

Übrigens: Wer es lieber vegetarisch mag, hier unser Proteinriegel-Test zum Rawbite Protein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* gesponsorter Link